TZL in der neuen ADT-Arbeitsgruppe Green Economy

green economy adt

In der grünen Wirtschaft liegen für Innovations- und Gründerzentren zahlreiche Chancen. Unter dem Dach des ADT (Arbeitsgemeinschaft Deutscher Technologiezentren)  Bundesverbandes haben sich Anfang 2014 etwa 20 Zentren zusammengeschlossen, um ein bundesweites Kompetenznetz von Gründerzentren mit Schwerpunkten im Bereich von Green Economy und Klimaschutz aufzubauen. Damit will die AG Green Economy dazu beitragen, die Rahmenbedingungen und die Infrastruktur für Unternehmensgründungen in grünen Zukunftsfeldern zu verbessern.

Die Aktivitäten der Arbeitsgruppe konzentrieren sich vor allem auf folgende Aufgabenfelder:

  • Entwicklung von auf Gründer der Green Economy zugeschnittenen Kompetenzen, Leistungen und Angeboten für Green Economy Center.
  • Durchführung von Netzwerkaktivitäten und Ermöglichung von Austausch. Dadurch erhalten die Gründer in den Kompetenzzentren überregionale Kontakte und Zugang zu Ideen aus anderen Regionen.
  • Identifikation und Austausch von Best Practices, um die Firmen in den Zentren optimal betreuen zu können.
  • Ermittlung und Systematisierung der Besonderheiten und Bedarfe von „grünen Gründern“.
  • Gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit zur Sensibilisierung und Vermittlung der Potenziale der Green Economy.
  • Entwicklung von Qualitätskriterien und Standards für Green Economy Center.